Thursday, May 31, 2012

Episode 10 in the Disarming Grandmothers of the UK Documentary Series: "A life enhancing experience"



31 May 2012

EPISODE TEN: A LIFE ENHANCING EXPERIENCE

Helen stepped into the peace movement in 1981 when she and four other women chained themselves to the fence at RAF Greenham Common, in protest over the decision to store cruise nuclear missiles on the site.  The ‘Women for Life on Earth’ group initially wanted a televised debate: upon this request being denied, the group began a women’s only peace camp that was to, in various forms, last the best part of nineteen years and at it’s height attract 35,000 women to the base.  Between 1992 – 1993 the nuclear missiles, along with American military personal, returned to the US and a new focus of the women’s peace camp – to give the common land back to the people of Berkshire – began.

For Helen, the Greenham Common Women’s Peace Camp, was life changing.  Leaving her five children and husband behind, she began her new life as a passionate feminist and anti-nuclear campaigner.  In this episode she talks about her decision to become a woman of Greenham and during this conversation I found myself wondering, whether behind every strong, determined and principled individual, lays a few regrets?

FURTHER INFORMATION

To find out more about the Greenham Common Women’s Peace Camp visit Your Greenham, where you will find a collection of short films, letters to the women and Greenham songs to give you a flavour of what life was like.

See archive footage of Helen at Greenham Common in the short film ‘March to Greenham’.

Hear Helen talk about her experiences of Greenham Common on Radio 4.

CREDITS

This episode could not have been put together without the support of the following people who very kindly donated photographs:

Pete Addis
Helen John
Jenny Matthews
Liz Somerville at Photofusion
John Sturrock
Mary Timimi
Thanks also to:
John Green
The Morning Star
&
Leon Rosselson who donated ‘The power of Song’.

Source:

Disarming Grandmothers

Source:   http://www.guardian.co.uk/yourgreenham/0,,2070851,00.html

51 Fantastic Uses for Baking Soda by Melissa Breyer

51 Fantastic Uses for Baking Soda


By Melissa Breyer

Food Freedom News, 30 May 2012

EXCERPTS: Baking soda, aka sodium bicarbonate, helps regulate pH—keeping a substance neither too acidic nor too alkaline. When baking soda comes in contact with either an acidic or an alkaline substance, its natural effect is to neutralize that pH.

Beyond that, baking soda has the ability to retard further changes in the pH balance, known as buffering. This dual capability of neutralizing and buffering allows baking soda to do things such as neutralize acidic odors (like in the refrigerator) as well as maintain neutral pH (like in your laundry water, which helps boost your detergent’s power).

It’s a simple reaction, but one that has far-reaching effects for a number of cleaning and deodorizing tasks.

Personal Care


1. Make Toothpaste
A paste made from baking soda and a 3 percent hydrogen peroxide solution can be used as an alternative to commercial non-fluoride toothpastes. (Or here’s a formula for a minty version.) You can also just dip your toothbrush with toothpaste into baking soda for an extra boost.

2. Freshen Your Mouth
Put one teaspoon in half a glass of water, swish, spit and rinse. Odors are neutralized, not just covered up.

3. Soak Oral Appliance
Soak oral appliances, like retainers, mouthpieces and dentures, in a solution of 2 teaspoons baking soda dissolved in a glass or small bowl of warm water. The baking soda loosens food particles and neutralizes odors to keep appliances fresh. You can also brush appliances clean using baking soda.

4. Use as a Facial Scrub and Body Exfoliant
Give yourself an invigorating facial and body scrub. Make a paste of 3 parts baking soda to 1 part water. Rub in a gentle circular motion to exfoliate the skin. Rinse clean. This is gentle enough for daily use. (For a stronger exfoliant, try one of these great 5 Homemade Sugar Scrubs.)

5. Skip Harsh Deodorant
Pat baking soda onto your underarms to neutralize body odor.

6. Use as an Antacid
Baking soda is a safe and effective antacid to relieve heartburn, sour stomach and/or acid indigestion. Refer to baking soda package for instructions.

7. Treat Insect Bites & Itchy Skin
For insect bites, make a paste out of baking soda and water, and apply as a salve onto affected skin. To ease the itch, shake some baking soda into your hand and rub it into damp skin after bath or shower. For specific tips on bee stings, see Bee Stings: Prevention and Treatment.

8. Make a Hand Cleanser and Softener
Skip harsh soaps and gently scrub away ground-in dirt and neutralize odors on hands with a paste of 3 parts baking soda to 1 part water, or 3 parts baking soda to gentle liquid hand soap. Then rinse clean. You can try this honey and cornmeal scrub for hands too.

9. Help Your Hair
Vinegar is amazing for your hair, but baking soda has its place in the shower too. Sprinkle a small amount of baking soda into your palm along with your favorite shampoo. Shampoo as usual and rinse thoroughly–baking soda helps remove the residue that styling products leave behind so your hair is cleaner and more manageable.

10. Clean Brushes and Combs
For lustrous hair with more shine, keep brushes and combs clean. Remove natural oil build-up and hair product residue by soaking combs and brushes in a solution of 1 teaspoon of baking soda in a small basin of warm water. Rinse and allow to dry.

11. Make a Bath Soak
Add 1/2 cup of baking soda to your bath to neutralize acids on the skin and help wash away oil and perspiration, it also makes your skin feel very soft. Epsom salts are pretty miraculous for the bath too; read about the health benefits of epsom salt baths.

12. Soothe Your Feet
Dissolve 3 tablespoons of baking soda in a tub of warm water and soak feet. Gently scrub. You can also make a spa soak for your feet.

 

Cleaning


13. Make a Surface Soft Scrub
For safe, effective cleaning of bathroom tubs, tile and sinks–even fiberglass and glossy tiles–sprinkle baking soda lightly on a clean damp sponge and scrub as usual. Rinse thoroughly and wipe dry. For extra cleaning power, make a paste with baking soda, course salt and liquid dish soap—let it sit then scour off.

14. Handwash Dishes and Pots & Pans
Add 2 heaping tablespoons baking soda (along with your regular dish detergent) to the dish water to help cut grease and foods left on dishes, pots and pans. For cooked-on foods, let them soak in the baking soda and detergent with water first, then use dry baking soda on a clean damp sponge or cloth as a scratchless scouring powder. Using a dishwasher? Try these energy saving tips.

15. Freshen Sponges
Soak stale-smelling sponges in a strong baking soda solution to get rid of the mess (4 tablespoons of baking soda dissolved in 1 quart of warm water). For more thorough disinfecting, use the microwave.

16. Clean the Microwave
Baking soda on a clean damp sponge cleans gently inside and outside the microwave and never leaves a harsh chemical smell. Rinse well with water.

17. Polish Silver Flatware
Use a baking soda paste made with 3 parts baking soda to 1 part water. Rub onto the silver with a clean cloth or sponge. Rinse thoroughly and dry for shining sterling and silver-plate serving pieces.

18. Clean Coffee and Tea Pots
Remove coffee and tea stains and eliminate bitter off-tastes by washing mugs and coffee makers in a solution of 1/4 cup baking soda in 1 quart of warm water. For stubborn stains, try soaking overnight in the baking soda solution and detergent or scrubbing with baking soda on a clean damp sponge.

19. Clean the Oven
Sprinkle baking soda onto the bottom of the oven. Spray with water to dampen the baking soda. Let sit overnight. In the morning, scrub, scoop the baking soda and grime out with a sponge, or vacuum, and rinse.

20. Clean Floors
Remove dirt and grime (without unwanted scratch marks) from no wax and tile floors using 1/2 cup baking soda in a bucket of warm water–mop and rinse clean for a sparkling floor. For scuff marks, use baking soda on a clean damp sponge, then rinse. Read Natural Floor Cleaning for more tips on avoiding toxic floor cleaners.

21. Clean Furniture
You can make a homemade lemon furniture polish, or you can clean and remove marks (even crayon) from walls and painted furniture by applying baking soda to a damp sponge and rubbing lightly. Wipe off with a clean, dry cloth.

22. Clean Shower Curtains
Clean and deodorize your vinyl shower curtain by sprinkling baking soda directly on a clean damp sponge or brush. Scrub the shower curtain and rinse clean. Hang it up to dry.

23. Boost Your Liquid Laundry Detergent
Give your laundry a boost by adding 1/2 cup of baking soda to your laundry to make liquid detergent work harder. A better balance of pH in the wash gets clothes cleaner, fresher and brighter.

24. Gently Clean Baby Clothes
Baby skin requires the most gentle of cleansers, which are increasingly available, but odor and stain fighters are often harsh. For tough stains add 1/2 cup of baking soda to your liquid laundry detergent, or a 1/2 cup in the rinse cycle for deodorization.

25. Clean Cloth Diapers
Dissolve 1/2 cup of baking soda in 2 quarts of water and soak diapers thoroughly.

26. Clean and Freshen Sports Gear
Use a baking soda solution (4 tablespoons baking soda in 1 quart warm water) to clean and deodorize smelly sports equipment. Sprinkle baking soda into golf bags and gym bags to deodorize, clean golf irons (without scratching them!) with a baking soda paste (3 parts baking soda to 1 part water) and a brush. Rinse thoroughly.

27. Remove Oil and Grease Stains
Use baking soda to clean up light-duty oil and grease spills on your garage floor or in your driveway. Sprinkle baking soda on the spot and scrub with a wet brush.

28. Clean Batteries
Baking soda can be used to neutralize battery acid corrosion on cars, mowers, etc. because its a mild alkali. Be sure to disconnect the battery terminals before cleaning. Make a paste of 3 parts baking soda to 1 part water, apply with a damp cloth to scrub corrosion from the battery terminal. After cleaning and re-connecting the terminals, wipe them with petroleum jelly to prevent future corrosion. Please be careful when working around a battery–they contain a strong acid.

29. Clean Cars
Use baking soda to clean your car lights, chrome, windows, tires, vinyl seats and floor mats without worrying about unwanted scratch marks. Use a baking soda solution of 1/4 cup baking soda in 1 quart of warm water. Apply with a sponge or soft cloth to remove road grime, tree sap, bugs and tar. For stubborn stains, use baking soda sprinkled on a damp sponge or soft brush. Here’s how Sustainable Dave washes his car.

 

Deodorizing


30. Deodorize Your Refrigerator
Place an open box in the back of the fridge to neutralize odors.

31. Deodorize the Cutting Board
Sprinkle the cutting board with baking soda, scrub, rinse. For how to more thoroughly clean your cutting board, see How To Clean Your Cutting Boards.

32. Deodorize Trashcans
Sprinkle baking soda on the bottom of your trashcan to keep stinky trash smells at bay.

33. Deodorize Recyclables
Sprinkle baking soda on top as you add to the container. Also, clean your recyclable container periodically by sprinkling baking soda on a damp sponge. Wipe clean and rinse. Learn about how to recycle everything.

34. Deodorize Drains
To deodorize your sink and tub drains, and keep lingering odors from resurfacing, pour 1/2 cup of baking soda down the drain while running warm tap water–it will neutralize both acid and basic odors for a fresh drain. (This a good way to dispose of baking soda that is being retired from your refrigerator.) Do you know what you’re not supposed to put down your drains?

35. Deodorize and Clean Dishwashers
Use baking soda to deodorize before you run the dishwasher and then as a gentle cleanser in the wash cycle.

36. Deodorize Garbage Disposals
To deodorize your disposal, and keep lingering odors from resurfacing, pour baking soda down the drain while running warm tap water. Baking soda will neutralize both acid and basic odors for a fresh drain.

37. Deodorize Lunch Boxes
Between uses, place a spill-proof box of baking soda in everyone’s lunch box to absorb lingering odors. Read bout safe lunch boxes here.

38. Remove Odor From Carpets
Liberally sprinkle baking soda on the carpet. Let set overnight, or as long as possible (the longer it sets the better it works). Sweep up the larger amounts of baking soda, and vacuum up the rest. (Note that your vacuum cleaner bag will get full and heavy.)

39. Remove Odor From Vacuum Cleaners
By using the method above for carpets, you will also deodorize your vacuum cleaner.

40. Freshen Closets
Place a box on the shelf to keep the closet smelling fresh, then follow these tips to organize your closet in an eco-friendly way.

41. Deodorizing Cars
Odors settle into car upholstery and carpet, so each time you step in and sit down, they are released into the air all over again. Eliminate these odors by sprinkling baking soda directly on fabric car seats and carpets. Wait 15 minutes (or longer for strong odors) and vacuum up the baking soda.

42. Deodorize the Cat Box
Cover the bottom of the pan with baking soda, then fill as usual with litter. To freshen between changes, sprinkle baking soda on top of the litter after a thorough cleaning. You can also use green tea for this purpose!

43. Deodorize Pet Bedding
Eliminate odors from your pets bedding by sprinkling liberally with baking soda, wait 15 minutes (or longer for stronger odors), then vacuum up.

44. Deodorize Sneakers
Keep odors from spreading in smelly sneakers by shaking baking soda into them when not in use. Shake out before wearing. When they’re no longer wearable, make sure to donate your old sneakers.

45. Freshen Linens
Add 1/2 cup of baking soda to the rinse cycle for fresher sheets and towels. You can also make homemade lavender linen water with this formula.

46. Deodorize Your Wash
Gym clothes of other odoriferous clothing can be neutralized with a 1/2 cup of baking soda in the rinse cycle.

47. Freshen Stuffed Animals
Keep favorite cuddly toys fresh with a dry shower of baking soda. Sprinkle baking soda on and let it sit for 15 minutes before brushing off.

 

Miscellaneous


48. Camping Cure-all
Baking soda is a must-have for your next camping trip. Its a dish washer, pot scrubber, hand cleanser, deodorant, toothpaste, fire extinguisher and many other uses.

49. Extinguish Fires
Baking soda can help in the initial handling of minor grease or electrical kitchen fires, because when baking soda is heated, it gives off carbon dioxide, which helps to smother the flames. For small cooking fires (frying pans, broilers, ovens, grills), turn off the gas or electricity if you can safely do so. Stand back and throw handfuls of baking soda at the base of the flame to help put out the fire–and call the Fire Department just to be safe. (And, you should have a fire extinguisher on hand anyway, here’s why.

50. Septic Care
Regular use of baking soda in your drains can help keep your septic system flowing freely. One cup of baking soda per week will help maintain a favorable pH in your septic tank.

51. Fruit and Vegetable Scrub
Baking soda is the food safe way to clean dirt and residue off fresh fruit and vegetables. Just sprinkle a little on a clean damp sponge, scrub and rinse. Here’s another way to clean your vegetables as well.

OK, so there are my 51 suggestions (with a little help from the Arm & Hammer baking soda site, thank you)


Source of the article & picture:

Food Freedom News

Or:

Care2 Make A Difference

Note:  Growing up in the States, I have been using baking soda for most of my life and always have some on hand.  Below are a few other uses of baking soda which I know from experience have worked for me or others:

Wart Remedy

Common Cold Remedy

Green Tea Compound for Radioprotection by Dr. Mae-Wan Ho

Source of picture:    http://www.benefitsofgreen-tea.com/

Green Tea Compound for Radioprotection

By Dr. Mae-Wan Ho

Food Freedom News,  May 30, 2012

Green tea polyphenol antioxidant protects against bystander effects of low dose ionizing radiation that damage cells and cause numerous diseases including cancer.

The recent discovery of bystander effects from low levels of ionizing radiation has thrown risk assessment and radioprotection into disarray [1] (Bystander Effects Multiply Dose and Harm from Ionizing Radiation, SiS 55). However, it has also led to the discovery of potential mitigating measures against exposure to radioactivity, especially from nuclear accidents like Chernobyl (and Fukushima), the devastation health impacts of which are still surfacing 25 years later [2] (Chernobyl Deaths Top a Million Based on Real Evidence. SiS 55).

Ionizing radiation has been known to produce free radicals and reactive oxygen species (ROS), predominantly by ionizing water, the most abundant molecules in tissues and cells (see [1] for an explanation of ROS). ROS are responsible for oxidative damage to DNA, proteins, and lipids, initiating cell death, genomic instability and other consequences of radiation, both in cells that have been directly targeted, and in bystander cells that have not been irradiated [1]. There is evidence that various antioxidants can protect cells against bystander radiation damages, and new findings published online in Mutation Research appear particularly promising.

Ashu Tiku and Benila Richi at Jawaharlal Nehru University, New Delhi and Roasaheb Kale at Central University of Gujarat in India may have found the ideal antioxidant for radioprotectopm [3].

Non-toxic compound needed for radioprotection

One main problem in radioprotection is to find compounds that are non-toxic or minimally so, and natural compounds fit the bill in being both non-toxic and easily available.  Green tea is a rich source of polyphenols with strong antioxidant activities. Green tea extracts and its polyphenols have been shown to possess many health benefits attributed to their antioxidant and anti-inflammatory properties (see [4, 5] Green Tea, The Elixir of Life? and Green Tea Against Cancers, SiS 33). Most of the health benefits of green tea have been credited to the major polyphenol EGCG (epigallocatechin-3-gallate) (Figure 1), which constitutes 55 – 70 % of total polyphenols in green tea extract. Its antioxidant potential is believed to be far greater than vitamin E and vitamin C, the two main antioxidants among vitamins [6].

Figure 1   EGCG (epigallocatechin-3-gallate) from green tea

To read the entire article, please click on the link provided below:

Food Freedom News

Or:

Institute of Science in Society

You may wish to read this article if you think that adding green tea to your diet isn't a good idea:

http://mnhopkins.blogspot.se/2012/05/urgent-warning-fukushima-estimate-of.html

Wednesday, May 30, 2012

ETHOS - The Full Length Documentary - Narrated by Woody Harrelson



ETHOS

Hosted by twice Oscar nominated actor and activist Woody Harrelson, Ethos lifts the lid on a Pandora's Box of systemic issues that guarantee failure in every aspect of our lives, from the environment to our democracy and our own personal liberty.From conflicts of interest in politics to unregulated corporate power, to a military industrial complex that just about owns our government. We cannot change our system until we know how it works and this film, with interviews from some of today's leading thinkers, will show you a simple but powerful way to start making meaningful and sustainable change. We can live in peace and justice in a clean environment and Ethos will show you how.

MONTPELLIER : Mobilisation générale pour l'Ultime marche contre ACTA le 9 juin 2012


 
 
MONTPELLIER : Mobilisation générale pour l'Ultime marche contre ACTA le 9 juin 2012
 
Liste à jour des villes françaises participantes ci-dessous (cliquez sur "Afficher la suite")
 

Sous la pression des manifestations quotidiennes contre ACTA dans les pays de l'est et de la protestation mondiale qui enfle, plusie...urs pays ont déjà annoncé la suspension de la ratification du traité international ACTA.

Pas de suspension, c'est le retrait total que nous exigeons !
Amplifions une fois encore notre mobilisation le 9 Juin.

Code de conduite :
http://www.youtube.com/watch?v=iv0KyzWybmI

Modèles de tracts disponibles sur notre page : https://www.facebook.com/media/set/?set=a.405587742791393.112625.370400396310128&type=3

/!\ Appel à la mobilisation mondiale pour défendre la liberté d'internet. /!\

ACTA (Accord Commercial Anti Contrefaçon), un accord qui menace la liberté d'internet. Cet accord vise officiellement à protéger la propriété intellectuelle au niveau international. Jusque là tout va bien.. Mais le terme de "propriété intellectuelle" est volontairement flou. Il peut désigner des marques, idées ou informations. ACTA devrait donc s'attaquer à l'imitation de quelque chose soumis au droit d'auteur. Il suffira d'échanger une information copyrightée pour voir son accès internet supprimé et écoper de poursuites judiciaires.

Afin de vérifier que vous n'échangez aucun contenu soumis au droit d'auteur, ACTA va renforcer la surveillance. Les fournisseurs d'accès à internet devront vérifier toutes les données envoyées et reçues sur votre ordinateur. Il suffira de citer un article de presse dans un email ou d'envoyer un extrait de musique pour être pris la main dans le sac. Les informations seront alors envoyées à leur auteur et vous pourrez écoper à leur demande d'une amende ou d'une peine de prison.


L'accord ne profite qu'à une fraction d'industriels tels que les compagnies RIAA et MPAA (associations interprofessionnelles qui défendent les intérêts de l'industrie du disque et du cinéma). ACTA est la conséquence de leurs actions de lobbying auprès des gouvernements.

A nouveau la démocratie est bafouée et ce sont des accords liberticides pour internet qui pourraient nous être imposés par des personnes non élues. Cette censure pourrait de plus permettre de supprimer des informations gênantes comme c'est déjà le cas dans certains pays où l'on bloque l'accès à certains contenus, mots clés ou sites internet.

La seule solution, c'est la mobilisation de toutes et tous dans les rassemblements prévus, alors soyez nombreux le Samedi 9 juin sur la place de la Comédie à 14h pour dire non aux :

- semences agricoles copyrightées
- filtrage de la circulation des médicaments génériques
- censure d'internet
- restriction de la liberté d'expression
- surveillance totale de toutes nos activités en ligne
- perte de libertés et droits civiques
- perte de connexion internet pour ceux qui enfreindraient les nouvelles règles

19 Villes mobilisées en France

Bordeaux :
http://www.facebook.com/events/220537604716498/

Brest :http://www.facebook.com/events/180195095440979/

Clermont-Ferrand :http://www.facebook.com/events/223654771082669/

Dijon :http://www.facebook.com/events/267939609970068/

Grenoble :http://www.facebook.com/events/159774350816928/

Lille :http://www.facebook.com/events/208422779272353/

Lyon :http://www.facebook.com/events/106002616201417/

Marseille :http://www.facebook.com/events/352628228116831/

Metz :http://www.facebook.com/events/331133433625832/

Montpellier :http://www.facebook.com/events/450519294964522/

Nantes :http://www.facebook.com/events/420364421314735/

Nice :http://www.facebook.com/events/332981273420525/

Paris :http://www.facebook.com/events/376953179009707/

Pau :http://www.facebook.com/events/396785593677481/

Rennes :http://www.facebook.com/events/271703196259497/

Rouen :http://www.facebook.com/events/292036924215186/

Saint Malo :http://www.facebook.com/events/192728834182062/

Strasbourg :http://www.facebook.com/events/216573975120789/

Toulouse :http://www.facebook.com/events/150646198395354/

Internationale Demo gegen ACTA in München - Freiheit statt Angst! Den 9. Juni 2012



Aufruf

Mitte Juni wird das Europaparlament über ACTA entscheiden. Deswegen werden wir uns in München am internationalen Aktionstag am Samstag, den 9. Juni beteiligen und noch einmal richtig Druck auf der Straße aufbauen.


Während ACTA in Hinterzimmern verhandelt wurde, haben im Netz Hundertausende über das Urheberrecht diskutiert. Während Lobbyisten der Contentindustrie eine Einschränkung unserer Grundrechte fordern, gingen Hundertausende am 11. Februar auf die Straße und bildeten eine Bewegung für ein freies Internet. Wir sind für eine faire Entlohnung von Künstlern und Kreativen und gegen repressive Forderungen einer Verwertungsindustrie! Wir haben den Lobbyismus satt - und werden ab jetzt mitentscheiden!

Ein breites gesellschaftliches Bündnis ruft daher auf zur Demonstration
gegen ACTA,

  • für Freiheitsrechte,
  • für ein freies Internet und
  • für einen modernen Datenschutz
Am Samstag, den 9. Juni 2012 wird unter dem Motto "Gegen ACTA – Freiheit statt Angst" in München und in anderen Städten europaweit ein internationaler Aktionstag für eine offene Gesellschaft und gegen einen ausufernden Überwachungswahn stattfinden.

UNSERE FORDERUNGEN


Gegen ACTA – für ein freies, ungefiltertes und neutrales Internet
  • Supranationale Abkommen transparent beraten
  • Öffentlichkeit in die Verhandlungen einbeziehen
  • Interessen der User und Urheber berücksichtigen
  • Netzneutralität in Deutschland und weltweit
  • Kein Leistungsschutzrecht für Presseverleger im Internet
  • Keine Sperrlisten, Filterinfrastrukturen oder Vorkontrollen
  • Für ein Recht auf Anonymität
  • Keine Sperrung der Internetanschlüsse von Privatpersonen als Sanktionsmaßnahme („Three Strikes")
  • Schutz persönlicher Profile in sozialen Netzwerken als Kernbereich privater Lebensgestaltung
  • SOPA, CISPA und PIPA sind keine Vorbilder

Gegen orwellsche Überwachung – 1984 war nicht als Anleitung gedacht
  • Keine verdachtsunabhängige, anlasslose Überwachung (Vorratsdatenspeicherung)
  • Keine heimliche Durchsuchung von Privatcomputern (z.B. „Bayerntrojaner")
  • Keine Bündelung aller bestehenden Überwachungstechnologien (INDECT)
  • Keine systematischen Überwachung des Zahlungsverkehrs (z.B. SWIFT)
  • Abschaffung des automatisierten Kfz-Massenabgleichs auf öffentlichen Straßen
  • Abschaffung der Videoüberwachung des öffentlichen Raums und keine automatische Gesichtserkennung
  • Abschaffung der flächendeckenden, grundlosen und verdachtsunabhängigen Erhebung biometrischer Daten
  • Keine einheitliche Schülernummern (Schüler-ID/Schülerdatei)
  • Abschaffung der lebenslangen Steuernummern
  • Keine gläsernen Patienten (Elektronischen Gesundheitskarte, eGK)

Meine Daten gehören mir! Für den effektiven Datenschutz im digitalen Zeitalter
  • Schutz vor Datensammlung und Bespitzelung am Arbeitsplatz durch einen effektiven Arbeitnehmerdatenschutz
  • Keine Registrierung aller Flugreisenden (PNR-Daten), keine Einteilung in „Risikoklassen"
  • Keine Nacktscanner an Flughäfen
  • Kein Informationsaustausch mit anderen Staaten ohne wirksamen Grundrechtsschutz

    Evaluierung der bestehenden Überwachungsbefugnisse
  • Wir fordern eine unabhängige Überprüfung aller bestehenden Überwachungsbefugnisse in Hinblick auf ihre Wirksamkeit, Verhältnismäßigkeit, Kosten, schädliche Nebenwirkungen und Alternativen sowie die transparente Veröffentlichung der Ergebnisse.

    Moratorium für neue Überwachungsbefugnisse
    Nach der inneren Aufrüstung der letzten Jahre fordern wir einen sofortigen Stopp neuer Gesetzesvorhaben auf dem Gebiet der inneren Sicherheit, wenn diese mit weiteren Grundrechtseingriffen verbunden sind.
ACTA geht viele Schritte zu weit


Die Bundesregierung ist sich sicher: Mit ACTA müssten in Deutschland keine Gesetze geändert werden, die bestehenden Instrumente der Strafverfolgung und Überwachung im Internet würden ausreichen. Wahrscheinlich hat die Bundesregierung damit sogar Recht, doch eine skrupellose Verwerter-Lobby will immer mehr. Die berechtigten Interessen der Urheber dürfen nicht für Freiheitsrechte geopfert werden. Die Überwachung im Internet und die Datensammelwut von Staat und Wirtschaft müssen eingedämmt werden.

Die Überwachung greift um sich.


In der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz, in den Schulen und im Privaten werden wir zunehmend beobachtet. Staatliche Stellen und Unternehmen registrieren, überwachen und kontrollieren unser Leben immer lückenloser. Egal was wir tun, mit wem wir sprechen oder telefonieren, wo wir uns bewegen, mit wem wir befreundet sind, wofür wir uns interessieren – der "große Bruder" Staat und die "kleinen Brüder und Schwestern" aus der Wirtschaft wissen es genauer als je zuvor.

Der Gläserne Bürger wird Realität.


Immer mehr Informationen vervollständigen das Bild, das sich Staat und Wirtschaft über jeden Einzelnen von uns machen. Neben Telefondaten, Internetdaten, Bewegungsdaten und Gesundheitsdaten werden auch Daten aus sozialen Netzwerken, Arbeitnehmerdaten, Volkszählungsdaten, Geodaten sowie politische und biometrische Daten zwangsweise erhoben und meist zentral gespeichert. Das Missbrauchspotential wächst täglich und potenziert sich mit jeder neuen Datensammlung.

Datensammelwut kennt keine Grenzen.


Die Europäische Union setzt immer häufiger auf Überwachung und auf einen immer entgrenzteren Datenaustausch der Eingriffsbehörden. Mit einer flächendeckenden Vorratsspeicherung der Telekommunikationsdaten, Internetsperren, elektronischer Flugpassagierakte und dem EU-Sicherheitsprogramm (Stockholmer Programm) stehen weiter verschärfte Sicherheits- und Überwachungsbefugnisse auf der politischen Agenda.

Datenberge gefährden unsere Sicherheit.


Die zunehmende elektronische Erfassung und Überwachung der gesamten Bevölkerung schafft keinen nachweisbar verbesserten Schutz vor Kriminalität, kostet aber ´zig Millionen von Euro, stellt alle Bürgerinnen und Bürger unter Generalverdacht und gefährdet ihre Privatsphäre. Die Unschuldsvermutung wird zunehmend zu einem Lippenbekenntnis aus vergangener Zeit. Gezielte und sinnvolle präventive Maßnahmen, sowohl technischer als auch sozialer Art, zur Stärkung unserer Sicherheit bleiben dabei auf der Strecke. Überwachungsinfrastrukturen und Datenpools sind missbrauchsanfällig und bilden selbst ein Sicherheitsrisiko.

Massenüberwachung gefährdet die offene Gesellschaft.

Wer sich ständig überwacht und beobachtet fühlt, kann sich nicht mehr unbefangen bewegen und freizügig seine Rechte ausleben. Massenüberwachung schadet nicht nur Minderheiten und jedem Einzelnen von uns, sondern behindert auch massiv die Arbeit und das Engagement von Privatpersonen und Organisationen der Zivilgesellschaft. Überwachung, Misstrauen und Angst erzeugen schrittweise eine Gesellschaft unkritischer BürgerInnen, die "nichts zu verbergen" haben, und dem Staat gegenüber – zur vermeintlichen Gewährleistung einer totalen Sicherheit – gehorsam ihre Freiheitsrechte aufgeben. Eine solche Gesellschaft wollen wir nicht!

Deswegen gehen wir auf die Straße!


Wir wollen eine freie, demokratische und offene Gesellschaft, die ohne bedingungslos private Räume und ungehinderte Kommunikation nicht existieren kann. Wir streiken für ein freies Internet mit gleichem Zugang für alle, ohne Diskriminierung einzelner Inhalte und für den Schutz der Meinungs- und Pressefreiheit im Internet weltweit. Der Respekt vor unserer Privatsphäre ist unabdingbarer Bestandteil unserer menschlichen Würde – und zwar in allen Lebensbereichen. Um eine 180-Grad-Wende des gegenwärtigen Überwachungswahns zu fordern, werden wir am Samstag, den 9. Juni 2012 unter dem Motto "Gegen ACTA – Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!" durch München ziehen. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, an der Demo teilzunehmen! Die Politiker und Konzernlenker sollen sehen, dass wir bereit sind, für unsere Freiheit auf die Straße zu gehen.

Freiheit statt ACTA!


Quelle:

http://www.facebook.com/events/391136554260971/

Oder:

http://www.stopp-acta.info/

Todos somos quebequenses!

Todos somos quebequenses!

Los abajo firmantes, académicos y dirigentes estudiantiles chilenos, denunciamos a la opinión pública nacional e internacional la persecución contra el movimiento estudiantil del Quebec, Canadá, expresada en la Ley 78, promulgada el jueves 19 de mayo por el gobierno del Primer Ministro Jean Charest.

La ley 78, llamada “Ley matraca”, es la más dura desde la Ley de Medidas de Guerra en Octubre de 1970 y ha sido denunciada por el mismísimo Presidente de la Orden de Abogados de esa provincia, así como por Amnistía International, la Liga de Derechos Humanos, las cuatro principales centrales sindicales y diferentes cuerpos académicos. Ella coarta las libertades fundamentales de los ciudadanos del Quebec, restringe en sus aspectos fundamentales la libertad de expresión, la libertad de manifestar y la libertad de asociación consagradas por la Constitución y por la Carta de Derechos del Quebec.

Esta Ley afecta no sólo a los estudiantes en huelga desde hace quince semanas contra el alza de aranceles, sino también al conjunto de la ciudadanía, particularmente profesores, académicos y trabajadores cuyo derechos de expresión y de asociación están siendo afectados. Dentro de estas medidas denunciamos aquellas que impiden las manifestaciones espontáneas de todo grupo de más de cincuenta personas; la prohibición de manifestar a menos de cincuenta metros de los establecimientos escolares; el reforzamiento del poder de las fuerzas policiales al permitirles decidir si una manifestación es legal o ilegal en cualquier momento, o si alguien es instigador.

Del mismo modo, se castiga toda expresión pública de apoyo a las movilizaciones. Ahora, por ejemplo, nadie en Quebec puede durante un conflicto impedir la entrada de los estudiantes a colegios y universidades, so pena de multas individuales y a la asociación estudiantil a la que pertenezcan, o a los líderes sindicales y estudiantiles. Estas multas varían de mil a 125 mil dólares.

Las directivas estudiantiles han anunciado que apelaran jurídicamente de esta ley por su inconstitucionalidad y han demandado la solidaridad de toda la ciudadanía.

El pueblo quebequense ha acompañado al pueblo chileno durante largos años con su solidaridad activa, es por ello que hoy nos sentimos convocados a expresar y demostrar nuestra más amplia solidaridad con sus organizaciones estudiantiles y sus dirigentes, con sus centrales sindicales y con todo su movimiento ciudadano.

Lo hacemos por solidaridad, pero también porque entendemos que cualquier ataque en contra de las libertades en cualquier lugar del mundo globalizado, es una ataque contra nuestras libertades. La llamada “ley Hinzpeter” impulsada por el gobierno chileno se inscribe en la misma perspectiva represiva y antidemocrática.

La lucha de los estudiantes, académicos y trabajadores quebequenses es también nuestra lucha.

Santiago de Chile, 24 de mayo de 2012.

Fuente:  http://fech.cl/todos-somos-quebequenses/

In English:

http://occupywallst.org/article/todos-somos-quebequenses-we-are-all-quebecois/

GMOs, A 12 YEAR OLD'S URGENT WARNING TO OTHER KIDS



If we had more young ones like this, our future would certainly look much brighter.

Institute for Responsible Technology:
http://www.responsibletechnology.org/

Non-GMO Shopping Guide website:
http://www.nongmoshoppingguide.com/

Canadian Biotechnology Action Network - CBAN website:
http://www.cban.ca/

GMO Education - What are Gmos?


Source:   http://www.responsibletechnology.org/


Die vierte Veröffentlichung von M.N. Hopkins


© Frank Stiefel www.natur-pur-tour.com/LAPPLAND_Picturecards-Ansichtskarten-Vykort.html

Die vierte Veröffentlichung

"The Fourth Release" von M.N. Hopkins (MNH) - www.faith-restored.com/billing4.htm

Übersetzung: Frank Stiefel & Silvia Schwarz
www.natur-pur-tour.com/Herzen_an_Bewusstsein.html

Zum Hinweis für den Leser:
http://mnhopkins.blogspot.se/2012/05/hinweis-fur-den-leser-mn-hopkins.html


Wähle einen Weg. Einen neuen Weg zu leben. Richte Deine Gedanken und Handlungen auf den Erfolg in geistigen Angelegenheiten. Suche mehr Licht und unbeschwerte Personen, die Dir in der Schaffung einer besseren Zukunft beistehen werden. Eine Zukunft die dem Individuum erlaubt, seine gottgegebenen Talente zu nutzen oder wie man sagen könnte, Gaben für den Fortschritt der Menschheit in neue Bereiche des Daseins. Wir werden bei allen aufrichtigen Bemühungen helfen und sichern den Teilnehmern positive Ergebnisse aus ihren Bemühungen um Fortschritt in der Welt des Geistes zu. Die wichtigste Voraussetzung ist, sich wieder mit seiner Seele zu verbinden und einmal verbunden, wird eine Verbindung zum Göttlichen geschaffen werden aus der alle Segnungen fließen. Suche zuerst Dein Selbst, dann versuche mit dem Selbst die Lücke zwischen Himmel und Erde zu überbrücken.

Werde nicht abgelenkt durch Diejenigen mit einer stumpfen oder kranken Wahrnehmung. Vergiss nie das Ziel, die Vereinigung mit der eigenen Göttlichkeit. Wenn die Wiedervereinigung stattfindet, dann hat man Zugriff auf die Weisheit und das Wissen, das vorher unbekannt war. Sucht diese Vereinigung durch Gebet und Meditation - und Ereignisse werden sich entwickeln die einen dahin führen, die Fähigkeit im Geiste zu verbessern und gleichzeitig fest etabliert im menschlichen Körper zu sein.

Sei geduldig und vertraue auf die Gnade Gottes und die Gabe von wiederhergestelltem Glauben und Liebe und sei froh, dass Du Anderen dienen kannst. Denn mit diesen Gaben kommt auch das Wissen, dass diese Gaben zum Wohle der gesamten Menschheit geteilt werden sollen. Eine einfache Wahrheit ist: Wir sind Alle miteinander verbunden, nicht getrennt. Trennung voneinander ist eine Illusion des menschlichen Verstandes. Wenn diese Wahrheit erkannt wird, dann wird ein großes Erwachen des Bewusstseins in Deinem irdischen Reich auftreten und die Menschen werden wieder in der Lage sein, auf der rechten Seite Gottes zu sitzen und in Freude der Schöpfung zu baden. Sobald die Verbindung wieder hergestellt ist, wird die Menschheit schnell und mühelos auf dem Pfad des Lebens voranschreiten.

Ein Ideal ist eine Vision von morgen, die noch nicht eingeführt ist. Sie ist noch nicht in Eurer physischen Realität gebildet worden. Die Struktur wurde noch nicht gebildet, so dass es noch nicht möglich ist innerhalb dieses Ideals zu leben. Es zu versuchen führt nur zu großen Konflikten oder Störungen innerhalb der Persönlichkeitsstruktur.

Jetzt kommen wir zu einer Zeit der großen Trübsal. Die Führer Eurer Welt weigern sich zu führen, sondern sie folgen Denjenigen, die wirtschaftliche oder finanzielle Vorteile versprechen ohne einen Gedanken daran, wie dies das tägliche Leben ihrer lokalen Bürger beeinflusst. Einer wird kommen, der versucht alle Nationen zu vereinen, aber er wird scheitern - wie Alle, die im Laufe der Zeit nach politischer oder wirtschaftlicher Macht suchten, gescheitert sind. Der Mensch kann nicht länger in einer selbstsüchtigen Art und Weise, ohne Rücksicht auf den Anderen, denken. Jetzt ist eine Zeit der großen Möglichkeiten. Wenn alte soziale und wirtschaftliche Strukturen beginnen sich zu verschlechtern, werden neuen Systeme beginnen, sich rund um den Planeten zu entwickeln.

Denn der Mensch muss lernen miteinander zu kooperieren und sich gegenseitig zu pflegen oder alles Leben auf Eurem Planeten wird sicher mit der Zeit zugrunde gehen. Man weigert sich auf Eurer Welt nach neuen Wegen des Seins zu schauen, stattdessen klammert man sich an die alten Ideen und Überzeugungen, die nicht mehr die Kraft haben die notwendigen menschlichen Gemeinschaften zusammenzuhalten oder zu verbinden.

Ja, neue Wesen oder eine neue Art des Seins wird bald in Eure Welt eintreten, mit dem Wissen und der Weisheit die notwendig sind für die Entwicklung eines neuen Bewusstseins, das alles Leben akzeptiert und versteht. Sie sind Diejenigen die den Weg anführen und neue Institutionen des Lernens, die der ganzen Menschheit zugutekommen, finden und entwickeln werden.

Der jetzige Kampf handelt um Macht, vor allem in Form von wirtschaftlicher Macht. Die in Dunkelheit kontrollieren die Gedanken und Emotionen und suchen nur die Vernichtung der gesamten Menschheit. Die Führer sind schwach und weigern sich, Verantwortung zu übernehmen und den Weg heraus aus dem aktuellen Dilemma des Menschen zu führen.

Stattdessen haben wir Diskussionen und Begegnungen mit Menschen die eine Rolle spielen, anstatt aktiv über neue Vorgehensweisen zu entscheiden. Wie spielende Kinder die sich möglicher Gefahren nicht bewusst sind.

Sei geduldig und freundlich bis zum Tag da die Neuen kommen. Sie werden diese Worte verstehen und aktiv nach Realitäten suchen, die in die Struktur ihrer neuen Träume passen. Denn sie entwickeln weniger einschneidende Mittel im Umgang mit ihrer irdischen Umwelt. Der Respekt vor allem Leben wird sich mit der Zeit weiterentwickeln und der Mensch wird seinen Platz unter allen Lebensformen, einfache wie komplexe, einnehmen.

Sucht keine Zwietracht mehr, sondern sucht Harmonie und Balance in Eurem täglichen Leben. Wartet auf den Tag ihrer Ankunft und freut Euch darauf, dass die Wesen des Lichts wieder gehört und verstanden werden.

Es ist so viele Jahre her, dass wir von Eurem Reich waren. Unsere Zeit als Menschen ist längst Vergangenheit. Wir haben so viel von dem gesehen, das manche als die zukünftigen Jahre der menschlichen Erfahrung bezeichnen. Wir trauern nicht mehr, sondern wir verstehen die menschliche Evolution als eine Bewusstseinserfahrung für Manche und für Andere nicht. Wir sehen, dass Ihr verschiedene Konflikte zu lösen habt und wir versichern Euch, dass sie gelöst werden. Denn wir können in das, was Ihr Zukunft nennt, sehen und wissen um Eure Erfolge. Habt Glauben und wisst, dass Eure Träume Früchte tragen und die Ruhe des Geistes wieder ein ständiger Begleiter sein wird. Andere wissen dies, auch wenn sie es vor sich selbst verbergen. Seht in die Zukunft und seht die leichter zu tragende Last und wisst, dass selbst in den kommenden harten oder dunklen Tagen Eures Seins die Gabe des Lichts Euch nicht im Stich lassen wird. Denn Euer Licht wird gleichzeitig wachsen wie auch die Dunkelheit in Eurer Welt um Euch herum wächst. Die Menschheit wird in den kommenden Jahren einige schwierige Lektionen erlernen. Denn Viele werden beginnen, wie aus einem schrecklichen Traum zu erwachen und die Konsequenzen ihrer schlecht durchdachten Handlungen deutlich zu sehen.

Ein Wechsel wird auftreten, wenn die menschliche Gemeinschaft diese Veränderung als eine Notwendigkeit sieht, wenn die menschliche Kette sich in Zukunft fortsetzen soll. Historiker werden zurückblicken und sich fragen, wie konnten Menschen nur so schlecht miteinander umgehen. Zu diesem Zeitpunkt wird eine freundlichere, rücksichtsvollere und liebevollere Weise des Seins die Norm auf dem Planeten sein. Es ist ratsam in Weisheit zu wachsen, so dass die kommenden Jahre nach weisen Beratern verlangen. Das Denken wird verändert und freundlicher werden, es wird zu verantwortlicherem Handeln führen. Es wird wirklich ein neues Zeitalter geboren und der Mensch wird sich weiterhin in höhere und höhere Ebenen des Verständnisses entwickeln auf seinem Platz und seiner Verantwortung bei der Aufrechterhaltung und Aktivierung neuer Wege.

Also mache weiter, denn alle Ereignisse führen zu mehr Verständnis und Weisheit, wenn man ein bewusstes und aufmerksames Mitglied der menschlichen Gemeinschaft ist.

So, jetzt wirst Du mit dem Herzen klar sehen. Denn auf dem Weg des Herzen liegt das größte Glück im Leben eines Menschen. Es ist der Herzensweg, der eine bessere Möglichkeit für alle Bewohner der menschlichen Gemeinschaft bietet. Es ist der Weg des Herzens, der Balance, Frieden und die Sicherheit des Geistes ins Sein bringt. Der Herzensweg schließt die Lücke zwischen Himmel und Erde und erlaubt es einem, in Bereiche der unbegrenzten Möglichkeiten vorzustoßen. Denn durch das Herz kann man wieder erfahren, dass man weder außerhalb noch getrennt vom Ganzen ist. Man wird das Herz eines Größeren Herzen, das im Rhythmus des Einen Herzen schlägt, welches das Wesen alles Lebendigen ist.

So feiere die eigene Existenz hier in dieser Welt des physischen Fleisches und wisse, dass alles möglich ist, wenn man nur glaubt, dass das stimmt. Eigene Überzeugungen färben den Blick auf die physische Realität. Male das Porträt des eigenen Lebens mit hellen und lebendigen Farben, die eine fröhlichere Existenz ins Dasein bringen. Teile die Freude mit Allen mit denen Du in Berührung kommst.

Denke nicht an all das Unrecht und die Ungerechtigkeiten der Menschen, sondern denke an eine Zukunft, in der Alle kooperieren und das größte Glück für so Viele wie möglich suchen. Halte an einer Vision fest, die freudvoll und lebensbejahend ist und teile sie so, dass Andere zur Erkenntnis gelangen können, dass ein solch freudiges Dasein eine Möglichkeit im physischen Reich der Existenz ist. Lasse Dich nicht entmutigen, denn die Gabe des Glaubens kehrt zurück. Ein stärkerer, widerstandsfähiger Glaube, der Anderen helfen wird von ihrer eigenen, tiefen und persönlichen Beziehung zu ihrer eigenen Seele zu erfahren. Sobald diese Verbindung wiederhergestellt wurde, werden Viele davon berührt und profitieren von einer inneren Weisheit und Stärke, die Allem innewohnt. Sei bemüht die Vision einer Zukunft zu teilen, in der Gottes Licht und Liebe wieder seinen Lauf nimmt, so dass die Menschheit ihrer eigenen Befreiung und Wiederherstellung des Glaubens entgegensteuert.

Sehe die Schönheit, die das Wesen aller Formen in Eurer physischen Ebene der Realität ist. Höre die Stimmen der Engel und folge uns in unseren aufrichtigen Bemühungen die Menschheit zu erziehen und zu erleuchten sowie der Menschheit zu helfen die unsicheren Zeiten, die täglich chaotischer werden, zu überleben. Kämpfe um das Licht und komme mit uns, wie die Wenigen Deiner Art die bewusst das Wissen und die Weisheit erschließen können, die endlos oder ewig aus unserem Reich der unbegrenzten Freude fließen. Wir können den Bedarf einer weniger eingeschränkten oder begrenzten Existenz in Dir wie in Vielen sehen. So Wenige können die Weisheit unserer Gefilde durch Kommunikation mit uns nutzen, mit der Verantwortung über die neuen Wege des Seins zu sprechen und sie zu lehren, die nicht nur das Überleben der Menschheit sichern, sondern aller sichtbaren und unsichtbaren Wesen die Deine physische Existenz bewohnen.

Beachte, dass eine bewusste Anstrengung, um die eigenen Gedanken und Emotionen zu lenken, erforderlich ist wenn man an der Freude teilhaben will, die knapp unter der Oberfläche der menschlichen Existenz vibriert. Man braucht nicht seine eigene dunkle Seite zu unterdrücken. Nur ruhig zulassen, dass sie existiert während Du an die Schönheit und Heiligkeit des Lebens denkst. Finde die Kraft und Ruhe, die bereits ein Teil Deines Seins ist. Suche die Gewissheit und die Reife der Seele. Gib Deinem Ego die Richtung vor und übernimm die Zügel, die Dich auf Deinem Lebensweg abwärts führen.

Fürchte Dich nicht und sei mutig im Geiste. Lehre Alle die es hören möchten, dass ein Leben der Liebe, der Güte und der gemeinsamen Verantwortung eine Möglichkeit in Eurer physischen Welt ist. Zeige es anhand von Beispielen. Lebe die Worte. Denn die Worte sind nur ein fernes Spiegelbild einer viel tieferen und wahren Wirklichkeit, für deren Vermeidung die Meisten in Deiner Realität ihr Bestes tun.

Suche Die mit der Gabe des ehrlichen Blicks und teile die Freude, die Du in der Lage bist auf Andere zu übertragen. Es ist im Geben, wo man wieder bekommt was nicht verloren, sondern nur vergessen wurde. Sei freundlich und entwickle Dich in Geduld. Egal was Andere sagen oder tun, denn Alle in Eurer Welt tun was ihnen gefällt. Trinke von den tiefen, ruhigen Gewässern des Geistes und nähre Dein Sein mit jener Liebe, die sowohl der Anfang und das Ende von Allem ist, das in Eurer Welt existiert.

Projiziere die Vision einer besseren Zukunft für Alle die zuhören. Bete, dass die Menschheit wieder zurück zur Vernunft kommt, sich wieder am Willen des Himmels ausrichtet und sich an ihren Platz unter allen Schöpfungen dieser Erde erinnert.

Komme und sehe mit uns Eure Welt als Versuchsfeld für die höheren Ebenen des Bewusstseins. Wir sehen dies nur als einen Ausdruck Eurer Menschlichkeit. Denn es ist in Freundlichkeit und Sympathie für Andere, dass man den Thron seiner höheren Natur besteigt. Suche das aus, das bereits in Deinem Sein ist, das verdeckt oder versteckt wurde von Deinen kleinlichen, menschlichen Ängsten und Abneigungen.

Suche, wann immer möglich, die mehr beruhigenden Energien unseres Reiches und dies wird Dir helfen, die Auswirkungen aller Negativität, die Dein Wesen umgibt, auszugleichen. Suche Balance sowie die Ruhe und Sicherheit unseres Reiches und projiziere diese Gefühle in Deine Welt hinaus, um Trost für Deine Mitmenschen zu sein.

Suche die Liebe und Güte, die schlafend innerhalb Deines Seins ist. Helfe Anderen, mit ihrer eigenen Güte in Berührung zu kommen, so dass sie als Tröster und Heiler der menschlichen Übel helfen können. Hilfe kommt auf unbekannte und manchmal auch ungewöhnliche Weise. Sei offen für die Hilfe überall um Dich herum. Sei freundlicher mit Deinen Worten und sehe die Auswirkungen auf Andere.

Greife nach den Sternen, doch habe die Füße fest auf dieser, Eurer Erde. Du wirst von so Vielen geliebt, aber das kann, außer von ein paar Wenigen, noch nicht gesehen werden. Sei fest in Deinen Prinzipien und ehrlich in allen Handlungen. Vertraue auf Deine eigenen inneren Kenntnisse und Fähigkeiten um in dieser Welt der Menschen zu gedeihen. Lasse nicht die Angst Dein leitendes Licht sein, sondern Liebe und Güte Deinen zukünftigen Weg erleuchten.

Jetzt beginnt Ihr die Notwendigkeit für selbstloses Handeln zu sehen. Um Anderen zu helfen und um ein Beispiel zu geben, wie man auf eine gütigere und viel großzügigere  Weise lebt. Denn wenn die Kinder nur Beispiele für egoistisches, von Eigennutz getriebenes Verhalten bekommen, ohne Sorge um die Zukunft oder um Die, die noch kommen, dann wird die Zukunft sich selbst zerstören, wie wenn nichts mehr kommen würde. Wenn die Erde weiter, zugunsten des Gewinns einiger Weniger und auf Kosten der Vielen, geschändet und zerstört wird, dann gibt es keine Notwendigkeit, das Zeit-Kontinuum auch weiterhin fortzusetzen. Denn die Zeit wurde als Bühne geschaffen um die Weisheit Aller zu fördern oder zu erhöhen. Nun ist es nichts weiter als ein verdorbenes Bad in Eigennutz, das alle Aspekte des Lebens in Deinem Reich regiert. Wenn einer kommt, der in einer großzügigen Art und Weise handelt, wird er als Narr oder verrückt bezeichnet und nicht wirklich als einer mit Stärke oder man könnte sagen mit Geisteskraft, gesehen. Denn er wird kritisiert, missbraucht und allein gelassen von der Menschheit.

Eine Stärke muss wieder im Menschen entdeckt werden. Die Stärke Gottes, die Stärke des Geistes und die Stärke, die man durch die kältesten und dunkelsten Nächte Eures Daseins sieht.

Denn was ist der Mensch anderes, als ein Spiegelbild von jemand oder etwas mit weitaus größerem Zweck. Suchst Du durch diese Schriften nur Deinen eigenen Ruhm? Sie sollen verbreitet werden, damit Andere die Wahrheit hören und auch entscheiden können, ob sie nach diesen Worten handeln wollen oder tatenlos in die Dunkelheit nach unten gleiten. Ja, wie ein Phoenix, kann man sich dem Fall ergeben, dem gefallenen Zustand der Menschheit. Teile diese Wörter, wann und wo auch immer möglich. Suche Diejenigen mit Mut, Diejenigen die mit Gottes Kraft in Berührung gekommen sind und beteilige Dich an der Bekenntnis zum Wohle der gesamten Menschheit und nicht nur einiger Weniger.

Eure Regierungen belügen und betrügen um Macht über Andere zu erhalten. Gott möchte die Verteilung der Macht des Geistes. Die Stärke verfügbar für Diejenigen, die nach einem besseren Leben für Alle suchen. Denn der Herr mag sicherlich keine Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Ein paar Wenige stehlen von den Vielen, leben im Bemühen, den Fluss von Waren und Dienstleistungen für ihren eigenen Gewinn zu steuern. Ein riesiges Ungleichgewicht an menschlicher Arbeitskraft, ein Negieren von Vielen mit Fähigkeiten und Talenten, die dazu beitragen könnten, den Weg für Viele in Not zu erleichtern.

Kehre Denen in Not nicht den Rücken zu, so wie Andere Dir so oft den Rücken gekehrt haben, Dir, der versucht hat seine Fähigkeiten und Talente für richtige Arbeit zu nutzen von der nicht nur Dein Überleben sondern das Überleben Vieler profitieren würde.

Fürchtet Euch nicht, die Worte zu teilen. Eine Zeit wird kommen, die Möglichkeit Vorlesungen für Andere zu machen, die ihnen helfen werden, ihre eigene innere Kraft und Balance wiederherzustellen. Ein Ruf wird hinaus schallen und Die in Not sollen folgen. Wir arbeiten durch Diejenigen die bereit sind, Diejenigen die ihre eigene Schwäche kennen, aber auch von der Kraft wissen, die durch Gebet und der aufrichtigen Absicht Gutes zu tun, kommt.

Trachtet zuerst nach Eurer eigenen Zufriedenheit und dann helft Anderen beim Suchen und Finden ihrer eigenen. Seid geduldige Führer und zeigt einen Weg. Einen Weg, den Ihr bereits begonnen habt. Beratet sie bei ihren Fehlern und warnt vor Gefahren. Haltet die Botschaft einfach und klar. Damit wirkliche Veränderung geschieht, muss es einen starken Wunsch und die Bereitschaft geben, tief in ihre eigenen dunklen Bereiche zu gehen und diese blockierte Energie zu verwandeln und zu  transformieren um so eine Explosion der Erleuchtung zu schaffen.

Denkt an das. Wenn der Mensch weiter bestehen will, muss eine Reinigung erfolgen. Eine Reinigung der Emotionen, eine Säuberung der alten Negativität, so dass positivere emotionale und mentale Strukturen geschaffen werden. Einmal geschaffen, wird die Menschheit in der Lage sein neue Wege zu schaffen. Von einem Ort der Kraft des Geistes, einem freudigen Ort, ein Ort von großem Wissen und Weisheit. Von diesem Ort aus werden viele positive Erfahrungen in Deiner Welt weiterentwickelt und entstehen.

Eine klare Absicht muss gebildet werden. Eine klare Absicht führt zur Lichtung für einen neuen Weg. Ein Weg mit mehr Glück und Freude und des Teilens der Ressourcen der Erde. Eine sinnvolle Nutzung von Währung und einer starken Führung, eine echte Führung, anstatt eine, die die Geldbörsen der wohlhabenden Interessengruppen sucht.

Kommt wieder und trinkt von dem Wasser des Geistes. Lasset die Feuer des Geistes heiß brennen in Eurer Brust und lasset einen klaren und offenen Raum wo die Ruhe des Geistes wohnen kann. Verwandle und transformiere den alten in einen neuen, lebendigeren Schöpfer und sei ein Teil der Schaffung eines besseren Weges für alle Menschen.

Ein Pfad wird mit der Zeit geschaffen werden. Ein Ort wird ausgewählt werden und die Arbeit wird auf eine neue Art und Weise beginnen. Vertraut auf göttlichen Rat und habt Vertrauen, dass ein neues morgen noch möglich ist. Denn damit der Traum sich entwickelt, müssen viele Mehr von besseren Tagen träumen. Neue Wirtschaften und neue Regierungen sollen gebildet werden, um den Bedürfnissen der Vielen gerecht zu werden. Gebet und Meditation für das Kommen des Guten wird dazu beitragen, den Prozess zu beschleunigen.

Eine Verbindung muss wiederhergestellt werden, eine Verbindung von der Erde zum Himmel. Je vollständiger diese Verbindung ist, desto Mehr werden von der Weisheit derer geleitet, deren Reife und nötiges Wissen für diese Veränderungen gebraucht wird.

So sagen wir wieder. Fürchte Dich nicht, ärgere Dich nicht, sei nicht ängstlich oder zögernd. Suche das Gute der gesamten Schöpfung. Die Erde, die Sonne und der Himmel darüber, Alle kommen zusammen mit Dir und denen, die mehr vom Himmel auf die Erde bringen wollen. Wie wir bereits früher sagten, eine Verschmelzung der beiden Dimensionen für das Wohl Aller. Der Kreis und das Kreuz, die Mutter und der Vater, das Männliche und das Weibliche sowie Himmel und Erde, verbunden. Alles gleich, alles nur verschiedene Wege oder Mittel des Ausdrucks. Manchmal ändert sich die Botschaft durch den Syntax und die Symbolik der unterschiedlichen kulturellen Ansichten in Deiner Welt.

Denke an diese kommenden Ereignisse und ein Weg wird Dir offenbart werden, um an die Vielen offenbart zu werden. Suche jene des Lichts und der Unbeschwertheit, die noch in Deiner Dimension verbleiben. Denn Alle sind Lehrer. Alle Geber und Empfänger der Wahrheit. Wir sprechen durch die Stimmen von Vielen. Sei weise, sei stark und sei gut und hoffnungsvoll in dem Wissen, dass Deine Träume mit der Zeit erfüllt werden.

Jetzt suchst Du wieder unsere Beratung. Ja, wir werden Dich führen und haben Dich geführt, wie wir es immer getan haben, aber nutzt Du die Informationen, die für einen besseren Weg gegeben wurden? Wir denken nicht, doch sind wir immer hoffnungsvoll, dass Du eines Tages Anderen diese Worte vermitteln wirst. Wenn es notwendig und der Bedarf groß genug ist, werden die Worte mit größerer Klarheit durchdringen. Wie gestern, als Du die Worte hörtest, die wir zur lieben C sprachen, so dass sie ihre Probleme in einer klaren, ehrlichen Art und Weise betrachten konnte und dadurch zu ihrer eigenen Entscheidung über den Kurs den sie folgen würde, kommen konnte.

Alles muss, wie die Wichtigkeit der Worte, selbst entschieden und zu einer Art endgültigen Entscheidung gebracht werden.

Suche Diejenigen aus, die in ihren Absichten für Veränderung aufrichtig sind und übertrage die Kraft und Weisheit die notwendig sind, damit diese Änderungen auftreten können.

Wir haben Euch gewarnt, die Gaben die wir gegeben haben nicht zu missbrauchen. Seid weise und gebt frei und liebevoll von dem Licht der wahren Verständnis und Erleuchtung. Denn das Licht wird kommen und damit Anderen ermöglichen, die alten Wunden zu heilen und ihre Welt auf eine neue Art und Weise zu sehen. Denn der Geist der Zusammenarbeit muss gefördert oder gepflegt werden, bevor große Veränderungen auftreten können.

Denn in Indien ist der Vorfall des Todes nur eine Spiegelung eines tieferen Schmerzes und Leids, das noch nicht betrachtet werden konnte oder viel zu lange verweigert wurde. Diese Ereignisse tragen die Schwermut, die bereits in den Herzen der Menschen festsitzt, hinaus ins Freie, so dass die  Menschen sich damit befassen und so ein neuer Weg für die Zukunft gebildet werden kann. Von Eurer Sichtweise auf die Welt aus ist es eine Schande, dass es so sein muss aber wie anders kann das von so Vielen Unausgesprochene ans Licht gebracht werden. Es ist ein automatisches Sicherheitsventil, das zum Zeitpunkt der Erschaffung in das System eingebaut wurde, um dem Kontinuum zu erlauben weiterzumachen. Denn wenn Druck und Blockaden eingeschlossen wären, würde  der Druck eines Tages so groß sein und damit der Existenz ein Ende setzen.

Die Erde, der Himmel und die ganze Schöpfung sind viel mehr als die Summe der einzelnen Teile. Weitere Ereignisse werden in der Zukunft auftreten, bis es in der Existenz keine Zeit mehr gibt. Balance findet sich selbst durch das Schaffen von Ungleichgewicht. Balance muss erreicht werden, wenn die Menschheit an diesem Ort, den Ihr Erde nennt, fortfahren kann. Die Ungleichgewichte sind so groß und so vielfältig und zeigen sich durch Naturkatastrophen, den Katastrophen in der jetzigen menschlichen Gemeinschaft und weiter durch die im menschlichen Körper geschaffenen Übel. Soviel Krankheit, vom Menschen selbst geschaffen durch seine Hast und fehlgeleiteten Versuche, die äußeren wie auch inneren Kräfte zu kontrollieren. Man muss in Akzeptanz mit seiner Welt und ihren Grenzen leben. Diese Einschränkungen wurden geschaffen, um Geduld und Liebe zu lehren. Denn Weisheit kommt zu Denen, die Weisheit suchen. Liebe kommt zu Denen, die Liebe suchen. Alles kommt zu Denen, die das ALLES suchen.

Fürchte Dich nicht, ärgere Dich nicht und sei versichert, dass alle Wege zu den Zielen führen und alle Ziele einen letztlich zum Höchsten Ziel oder zum Höchsten Grund für Eure Anwesenheit in Eurer Welt führen werden und das ist, die ganze Schöpfung zu lieben und sich selbst zu lieben und die Liebe Gottes in Euer Reich zu reflektieren.

Seht die Welt nicht wie sie Euer Ego sieht, schaut auf Eure Welt mit dem Auge des Herzens. Wie Ihr erfahren habt, wird Euch immer ein Weg gezeigt, wenn die Bitte um Hilfe aufrichtig ist. Wir arbeiten durch Eure Hände und Herzen. Wir geben nur, was im Moment benötigt wird. Ihr beurteilt mit den Augen des Egos. Wir sehen mit den Augen der Seele.

Jetzt ist eine Zeit der großen Transformation, nicht nur für Dich, sondern für Viele. Die Evolution wird sich beschleunigen und die Menschheit wird transformiert, um den Anforderungen der kommenden Tage zu entsprechen. Fürchte Dich nicht vor den Bösen. Konzentriere Dich stattdessen auf das Gute, das im menschlichen Reich möglich ist. Glaube an ein positives Ergebnis und es wird auftreten. Gib nicht nur den Menschen, sondern gib der gesamten Schöpfung.

Liebe und werde geliebt. Gebe und lass Dir geben. Akzeptiere Andere und werde von Anderen akzeptiert. Lasse Ruhe und Ausgeglichenheit Deine Führer sein. Zeige einen besseren Weg durch Deine Handlungen. Lebe im Glauben und Glauben wird in Deinem Herzen leben.

Es gibt zur Zeit Ereignisse in Eurer Welt, durch die die Kommunikation schwieriger geworden ist zwischen uns und dem sogenannten MNH. Es ist ein großes nach unten Ziehen in Richtung der irdischen Sorgen oder man könnte auch Ängste sagen. Es gibt eine konzertierte Anstrengung von den Führern in Eurer Welt um die alten Wege, durch ihre üblichen Methoden der Lüge und der Täuschung der Bevölkerung, aufrecht zu erhalten. Wie Du vielleicht schon gedacht hast, ist es ein Versuch äußere Feinde und Bedrohungen zu schaffen um sie als Werkzeug zu benutzen, um Andere zu manipulieren damit sie ihnen auf ihren leeren Pfaden von Tod und Zerstörung folgen. Es gibt viel Gewinn durch Tod und Zerstörung im aktuellen System. Mit dem Ego kann bezüglich verantwortungsvoller und menschlicher Handlungen nicht viel gewonnen werden.

Es gibt nur einen Weg und das ist der Weg der Liebe. Die Liebe des Menschen und die Liebe Gottes. Beide sind miteinander verwoben oder miteinander verbunden. Denn die Gabe der Liebe wurde frei gegeben, um den Bedürftigen frei gegeben zu werden.

Wir haben jetzt in Eurer Welt eine Gier, dass jede Tat einen Preis hat. Keine Handlungen werden mehr aus Interesse der Freundlichkeit oder der Güte des Geistes gemacht. Wir finden Experten und menschengemachte Berater über Euren ganzen Planeten verteilt, mit wenig Wissen und noch weniger Weisheit, die aber Bezahlung für Heilmittel beanspruchen die weder funktionieren noch etwas Gutes für die Gemeinschaft beitragen.

Wenn Profit beteiligt ist, ist dies eher ein Zeichen für Versuche des Menschen, als das Eingreifen von Gottes Wille.

Denn es ist Euer Wille. Ihr werdet die Zukunft entweder auf eine schädliche Weise beeinflussen oder in einer Weise, die zu mehr Hoffnung und einem Glauben an eine optimistische Sicht auf das was weiter vorne auf dem Weg der Menschheit liegt. Es gibt so viele furchtbare Bilder während Deiner Zeit als MNH und im Laufe der menschlichen Geschichte. Der Bedarf der Menschen ihre Gedanken und Emotionen wieder neu zu ordnen ist groß, um so eine hoffnungsvolle, optimistische und befriedigende Sicht der Wirklichkeit in eine feste Form zu bringen, das Ihr die Zukunft nennt.

Seht mit den Augen der Schönheit, mit den Augen des Lichts, seht Alles was sein kann und was sein wird, wenn die Menschheit es nur ins Leben rufen will.

Diese dunklen Gedanken und emotionalen Ungleichgewichte können transformiert und in neue, leichtere Visionen von Schönheit verwandelt werden, wenn die Menschheit sich nur ehrlich bemühen würde, die Bildung der physischen Realität in die Hand zu nehmen. Hebe das Energieniveau und das Niveau des Bewusstseins wird folgen. Rechne mit einer großen und herrlichen Zukunft für die ganze Menschheit und es wird sich sicher noch in der  menschlichen Zeit manifestieren.

Verweigert nicht die Hilfe und den Rat derer aus Licht und greift auf Euren guten Verstand zurück und helft Allen die bereit sind, eine bessere Art des Lebens zu suchen und schließlich zu finden. Es gibt so viele unbegrenzte Möglichkeiten der Bildung von menschlicher Gemeinschaft.

Seht wieder mit Kinderaugen, aber nicht ohne Weisheit. Erwartet eine neue Zukunft. Eine, in der Alle respektiert werden und Möglichkeiten zu ihrer eigenen Entwicklung und Erleuchtung bekommen. Erlaubt wieder die Ältesten als Berater zu sehen und seht die Jugend eher als ein frühes Stadium der Entwicklung, denn als das Ende des Weges. Denn es ist das Ende des Weges für die Menschheit wenn sich die aktuelle, auf die Jugend konzentrierte, Mentalität nicht ändert oder hin zu einer reiferen Weltsicht wächst, in der sich die geistigen und emotionalen Strukturen stabilisieren und die Personen in einer Weise leben, die das höchste Gut für die größtmögliche Anzahl innerhalb der menschlichen Gemeinschaft sucht.

Die Schwachen, die Kranken und die Fehlgeleiteten können wieder zu einer gesundheitsfördernden Einstellung hin umgeschult werden, anstatt sie abzuschreiben oder ihre Abhängigkeit zu vergrößern, wie es heutzutage in vielen Eurer menschlichen Gesellschaften häufig die Praxis ist.

Lehret die Liebe zur Arbeit, die Freude an der Verbindung zum Selbst und Anderen auf der Erde und die Zufriedenheit, die bei der Verwirklichung des  Zweckes der eigenen Seele hier auf dieser Welt entsteht. Sucht wieder die Vision eines fröhlichen morgen und die Leitung des eigenen Seins, so dass dieses neue morgen in Erfüllung geht. Sucht unbeschwerte und kraftgebende Freuden und findet den Teil von Euch, der den Ausdruck von allem Besten innerhalb des menschlichen Geistes  ermöglicht.

Liebt und seid freundlich zu allen Lebensformen auf Eurem Planeten. Seid dankbar und zeigt eine aktive Dankbarkeit für all die Gaben des Lebens die dem Menschen gegeben wurden. Seid wie ein Pfeil. Seid geradeaus und sicher Eure beabsichtigten Ziele zu erreichen. Lebt ehrlich und ehrenhaft im Glauben, dass alle Träume sich eines Tages in der physischen Realität materialisieren. Seht die Schönheit, die über und zwischen allen Formen der Materie schwingt. Vergesst nie, Eure Hand in Freundschaft nach Allen auszustrecken, die einen besseren Weg suchen. Wisst, dass Euch ein neues Zuhause erwartet und sendet Segen des Lichts dorthin, so dass Ihr bei Eurer Ankunft gesegnet werdet. Segnet und werdet gesegnet. Liebt und werdet geliebt. Erwartet ein wunderschönes und nährendes morgen und nehmt die Gaben an, die Euch bei Eurer Ankunft erwarten.

Behaltet die Wörter und erinnert Euch morgen daran, um das Morgen mehr nach Euren Wünschen zu erschaffen. Habt Glauben und seid sicher, dass Euch viele glückliche Tage bei Eurer Ankunft erwarten werden und vergesst nicht das Glück auf dem Weg dorthin.


På svenska:
http://mnhopkins.blogspot.se/2011/05/fjarde-budskapet.html


Obama Leaves Monsanto in Charge of Ending Hunger in Africa By Alexis Baden-Mayer

 

Source:   http://www.occupymonsanto360.org/


Obama Leaves Monsanto in Charge of Ending Hunger in Africa


By Alexis Baden-Mayer, Esq., Political Director
Organic Consumers Association, May 23, 2012

Food Freedom News,  May 29, 2012


At the Group of 8 (G8) meetings this past weekend, President Obama and the leaders of the rest of the world’s richest nations abandoned their governments’ previous commitments to donate $7.3 billion a year to end hunger in Africa, after disbursing only 58 percent of the total pledge of $22 billion and giving less than 6 percent in new money they pledged three years ago.

Instead, rich nations will leave the problem in the hands of the New Alliance for Food Security and Nutrition where private corporations will invest $3 billion over 10 years — Monsanto has committed $50 million — beginning in three countries, Tanzania, Ghana and Ethiopia. (Human-rights activists have questioned the inclusion of Ethiopian Prime Minister Meles Zenawi, noting that his authoritarian government has jailed dissidents and banned media access to hunger zones. The Committee to Protect Journalists said in a letter to President Obama that the Ethiopian government “routinely downplays the extent of the crisis by denying journalists access to sensitive areas and censoring independent news coverage.”)

The main U.S. spokesperson for the New Alliance is USAID administrator Rajiv Shah. OCA opposed Dr. Shah’s appointment because of his work for the Gates Foundation and his position as a board member of the Alliance for a Green Revolution in Africa (AGRA), which actively promote expensive and unsustainable technologies like genetic engineering.

Ronnie Cummins, Director of the Organic Consumers Association, issued the following statement in response to the news:

“Study after study has shown that organic, agro-ecological farming practices on small diverse farms can boost yields in Africa and the developing world from 100-1000% over the yields of chemical-intensive or genetically engineered mono-crop farms. To help the world’s two billion small farmers and rural villagers survive and prosper we need to help them gain access, not to genetically engineered seeds and expensive chemical inputs; but rather access to land, water, and the tools and techniques of traditional, sustainable farming: non-patented open-pollinated seeds, crop rotation, natural compost production, beneficial insects, and access to local markets. Genetically Modified Organisms (GMOs) reduce crop yields, and increase pesticide use, even according to USDA statistics. Bill Gates, Monsanto, and Barack Obama may believe that genetic engineering and chemical-intensive agriculture are the tools to feed the world, but a look at the fatal harvest of modern agribusiness tells a different story. Not only can climate-friendly, healthy organic agriculture practices feed the world, but in fact organic farming is the only way we are going to be able to feed the world.”

OCA political director Alexis Baden-Mayer prepared the following notes for a talk she gave at the Occupy G8 People’s Summit, critiquing the New Alliance:

Contrary to the talking points of President Obama and the other leaders of the G8 nations, the problem of feeding the world isn’t about the need to produce more food, it’s about stopping the way wealthy countries are subsidizing their richest farmers, grabbing up the best land in Africa, speculating on food commodities in their financial markets, wasting food, diverting crop production to livestock feed and biofuels, and ratcheting up the costs of farming by encouraging the use of expensive and unsustainable GMO seeds, pesticides and fertilizers.

The world already produces more than 1 1/2 times enough food to feed everyone on the planet. That’s enough to feed 10 billion people, the population peak we expect by 2050.

70 percent of this food is produced by 3 billion small-scale food producers worldwide.

Nevertheless, 1 billion people on the planet are chronically hungry, and 70% are farmers.
If the G8 actually cared about ending hunger, they’d:

Stop Industrial-Scale Food Producers from Wasting the World’s Resources

35 percent of the food produced worldwide feeds meat and dairy animals. If humans switched to all-plant diets, all that agricultural land could produce 50 percent more human food, because feeding crops to animals that then become meat is a highly inefficient way to transfer plant energy to people.

10 percent of global vegetable oil is being diverted to biodiesel.

6 percent of global grain is being diverted to ethanol.

30 to 50 percent of food intended for human consumption in the world gets wasted.

Stop Wall Street from Gambling on Hunger, and End Speculation in the Food Markets

The share of the food market owned by speculators, uninvolved in the food production process, has risen from 12% in 1996 to 61% today. The 4 biggest grain buyers, including ADM, Bunge, Cargill and Louis and Dreyfus, dominate 75- 90% of the trade in grain worldwide generating profits in the realm of $2 to 3 billion a year.

TAKE ACTION:http://stopgamblingonhunger.com/

Make Trade Fair, and End Subsidies for Rich Farmers in Wealthy Countries.

To read the entire article, please click on the link provided below:

Food Freedom News